PEACE-BASKET

Die Umarmung

Hergestellt aus Papyrus, der von Hand mit feinen Sisalfasern befestigt wird; Höhe 32 cm, Durchmesser 16,5 cm

 

„Dem Krieg einen Korb geben“
RUANDA. Gräben überwinden. Gemeinsam an einer besseren Zukunft arbeiten. Eine Initiative für die nächste Generation. Lesen Sie mehr zur Geschichte hinter diesem Produkt.




VOM HOCHZEITSKORB ZUR „FRIEDENSKUNST“

Ursprünglich dienten die traditionellen Körbe Ruandas („Agaseke“) vor allem als Hochzeitsgeschenke, in denen beispielsweise die Braut nach der Hochzeit ihre weiteren Geschenke aufbewahrte. Auch als Behältnisse für Opfergaben, „Verpackungen“ für Geschenke oder als ebenso zweckmäßige wie dekorative Einrichtungsgegenstände wurden und werden sie genutzt. Seit dem Völkermord von 1994 sind die Körbe darüber hinaus zu einem Symbol der Hoffnung auf eine friedliche Zukunft des Landes geworden: Ruandische Frauen fanden im gemeinsamen Weben der Agaseke einen Weg, um über ethnische Grenzen hinweg miteinander ins Gespräch zu kommen und so die Vergangenheit zu bewältigen. Die zeitintensive Tätigkeit bietet dafür nicht nur den friedlichen Rahmen, sondern hält auch zur Kooperation an. Die Frauen ernten gemeinsam die Rohstoffe wie Sisal und Papyrus, bearbeiten sie in einem aufwendigen Verfahren und weben anschließend die Körbe per Hand und Nadel. Sie wissen, dass Versöhnung der einzige Weg in eine bessere Zukunft ist – für sich wie für ihre Kinder. Für deren Schulbildung und Lebensunterhalt wird daher auch ein großer Teil der Erlöse aus dem Verkauf der „Friedenskunst“ verwendet.



Weitere storygoods® dieses Herstellers