PEACE-BASKET

Der Pfad 1

Hergestellt aus Papyrus, der von Hand mit feinen Sisalfasern befestigt wird; Höhe 32 cm, Durchmesser 16,5 cm

 

„Dem Krieg einen Korb geben“
RUANDA. Gräben überwinden. Gemeinsam an einer besseren Zukunft arbeiten. Eine Initiative für die nächste Generation. Lesen Sie mehr zur Geschichte hinter diesem Produkt.



WAS IST „FRIEDENSKUNST“?
Seit dem Völkermord von 1994 leben in Ruanda Opfer und Täter oft in unmittelbarer Nachbarschaft. In dieser schwierigen Situation fanden ruandische Frauen - viele davon Witwen oder verheiratet mit inhaftierten Tätern - einen besonderen Weg, um miteinander ins Gespräch zu kommen und so die Vergangenheit zu bewältigen: das gemeinsame Weben der traditionellen Körbe Ruandas („Agaseke“), die auf diese Weise zu „Friedenskörben“ wurden. Diese zeitintensive Tätigkeit bietet nicht nur den friedlichen Rahmen, sich auszusprechen, sondern hält die Beteiligten auch zur Kooperation an. Die Frauen ernten gemeinsam die Rohstoffe wie Sisal und Papyrus. Aus den Sisalblättern extrahieren sie in einem aufwendigen Verfahren die Fasern, die sie mehrmals waschen, trocknen und ggf. färben. Anschließend weben sie die Körbe per Hand und Nadel nach jahrhundertealten Mustern. Eines der Muster stellt den Pfad dar, den man zusammen geht und auf dem man sich begegnet. So haben es auch die Frauen empfunden, obwohl die ersten gemeinsamen Schritte sehr schwer waren. Aber die Frauen wussten, dass Versöhnung der einzige Weg in eine bessere Zukunft ist – für sich wie für ihre Kinder. Für deren Schulbildung und Lebensunterhalt wird daher auch ein großer Teil der Erlöse aus dem Verkauf der „Friedenskunst“ verwendet.


Weitere storygoods® dieses Herstellers